1. Hagen

    Polizei schießt auf streikende Textilarbeiter in Kambodscha

    by
    Comment
    Das Jahr 2014 ist gerade mal 3 Tage alt und schon gibt es die erste Meldung im Sektor Textil, die einen hellhörig werden lässt. In Kambodscha gibt es einen landesweiten Streik der Textilarbeiter die eine Erhöhung des Mindestlohn auf 160 Dollar, also knapp 120 Euro fordern. Dabei sind seit Freitag mehrere Menschen durch die Militärpolizei angeschossen und drei sollen getötet worden sein. Mehr dazu hier: Link zum WELT Artikel
  2. Hagen

    Angora Skandal in China

    by
    Comment
    Das haben bestimmt schon einige mitbekommen, aber trotzdem hier ein Artikel aus der TW vom 28.11.2013 von Janine Damm: „Die schwedische Modekette H&M und der dänische Bekleidungskonzern IC Companys (u.a. Tiger of Sweden, By Malene Birger, Peak Performance) verbannen Produkte mit Angorawolle aus den Sortimenten. Hintergrund ist eine Dokumentation der Tierschutzorganisation Peta (People for the Ethical Treatment of Animals), die das brutale Scheren und Rupfen von Kaninchen in verschiedenen chinesischen Angora-Farmen zeigt. Den Peta-Recherchen zufolge wird den Tieren bei vollem Bewusstsein das Fell vom Körper gerissen oder abgeschnitten, Wunden sind die Folge. Etwa 90% des weltweit vertriebenen Angoras stammen den Tierschützern zufolge aus China. Angesichts des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts rief Peta nun die Kunden auf, keine Angora-Produkte zu kaufen. IC Companys erklärte, dass „kein Produkt so wichtig für den Markt und für das Unternehmen ist, dass es die Misshandlung von Tieren rechtfertigt.“ Die Produktion aller Artikel, für die der Einsatz von Angora vorgesehen ist und die noch nicht produziert wurden, soll deshalb gecancelt werden. Angorafrei sollen die Sommerkollektionen 2014 sein. Angora-Wolle soll erst dann wieder verwendet werden, wenn das Unternehmen in der Lieferkette komplette Transparenz sicherstellen und somit Misshandlungen der Tiere komplett ausschließen könne, heißt es. H&M geht noch einen Schritt weiter und hat nicht nur den sofortigen Produktionsstopp von Angora-Artikeln angekündigt, sondern bietet den Kunden an, bereits gekaufte Angora-Textilien zurückzubringen und vollständig erstattet zu bekommen. „H&M toleriert keine Misshandlungen von Tieren“, teilt das Unternehmen mit. Bis sichergestellt sei, dass sämtliche Lieferanten und deren Zulieferer der Produkt-Politik der Modekette folgen, bleibe die...